Arbeitskreis
Paläontologie
Hannover

News

APH-Heft 1/2024

Informationen zum aktuellen APH-Heft gibt es hier.
Christian Schneider (Schriftleitung)

Veranstaltungen / Vorträge

Unsere diesjährige Vortragsreihe im Freizeitheim Lister Turm startete am 06.02.2024 mit einem Vortrag von Prof. J. Mutterlose über die Typlokalität des Hauteriviums (La Charce in Südostfrankreich). Am 5.3.2024 referiert Herr U. Münder über die Riffstruktur im Kalksteinbruch Bungenäs auf Gotland.

Am Mittwoch 21.02.2024 ab 19:00 Uhr wird der Vortrag von Dr. Frederik Spindler "Rekonstruktion eines Phantoms – Wer war Chirotherium?" im Pfalzmuseum für Naturkunde, Bad Dürkheim auch per zoom übertragen: Chiroterium Vortrag Zoom

Es geht um das rätselhafte „Handtier“ aus der Trias, dessen Spuren zuerst in Deutschland entdeckt worden sind. Wir gehen in eine Phase der Evolution, als die Vorherrschaft der Reptilien noch nicht ganz entschieden war – machen Krokodil-Verwandte das Rennen oder doch am Ende die Dinosaurier? Und es geht um die paläontologischen Überlegungen hinter dem lebensgroßen Modell. Selbst gebaut ist doch am schönsten…

Geplante Vorträge, bisher ohne Zuordnung zu einem Monat:

Neues zur Lebensweise heteromorpher Ammoniten?
Dr. F. Harms: Die ehemaligen Tongruben in Garbsen
M. Plesker: Feuersteinbearbeitung
U. Havekost: Das Miozän der Sandgrube Krinke in Werder-Uesen

Ergänzend hier der Link zu einem kurzen (23min), sehr sehenswerten und originellen Dinosaurier Vortrag von Dr. Frederik Spindler: Dino-Extreme schnell skizziert

Am 25.02.2024 findet in der Stadthalle Bielefeld eine Mineralien- und Fossilienbörse statt (10:30 - 17:00 Uhr), der APH ist dort vertreten. Der Band "Fossilien aus dem Campan von Hannover" kann bei dieser Gelegenheit in Einzelexemplaren versandkostenfrei erworben werden. Auf der Börse am 13. und 14.04. 2024 im „Kubino“ (Ostfildern) ist unser Buch ebenfalls ohne die zusätzlichen Kosten erhältlich.

Am Donnerstag 21.03.2024, 19:00 Uhr referiert Dr. Eckhard Mönnig im Landesmuseum Hannover über Fossilien in vorchristlicher Mythologie und im mittelalterlichen Volksglauben, Veranstalter ist die Naturhistorischen Gesellschaft Hannover.

Ausstellung bei HeidelbergMaterials (Misburg, Lohweg 34)

Bei der Eröffnung am 29.10.2023 konnten rund einhundert Gäste in der Ausstellung begrüßt werden. Neben etlichen Exkursionsteilnehmern fanden sich auch andere Interessierte im Lohweg ein, die die sehr knapp ausgefallene Terminnotiz in der Presse nicht übersehen hatten.

In den kommenden Wochen werden nun die zeitlich begrenzten Leihgaben zurückgegeben und durch andere Exponate ersetzt sowie noch fehlende Stücke ergänzt. Auch in die Beschriftung der Exponate und die Beleuchtung der Vitrinen werden in den kommenden Monaten Zeit und Arbeit zu investieren sein.

Die Ausstellung ist auf Dauer angelegt, feste Öffnungszeiten können aktuell jedoch nicht angeboten werden. Gruppen können telefonisch Termine mit Daniel Säbele oder Lutz Kaecke vereinbaren (Siehe Seite Kontakt ).

Auch an dieser Stelle sei noch einmal dem Zementwerk der Heidelberg Materials, Marcel Teske von Outdoor Hannover und den beteiligten Sammlerinnen und Sammlern für ihre Beiträge zum Entstehen dieser Ausstellung gedankt.

Lutz Kaecke und Daniel Säbele 05.11.2023
 

Vortrag über die Fossilien aus dem Campan von Hannover (abrufbar)

Ulrich Wieneke leitet seine Zuschauer in einem online gehaltenen Vortrag durch die vielgestaltige Welt der Hannoverschen Campan-Fossilien. Nach einer stratigraphischen und paläogeographischen Orientierung stellt er die wichtigsten Fossilgruppen anhand von ausgewählten Einzelbeispielen und von Übersichten vor. Besonders die Schwämme, Seeigel und Ammoniten werden intensiver dargestellt.
Im zweiten Teil seines Vortrages zeigt er einen Weg vom fossilen Objekt hin zu dem Namen für dieses Objekt anhand einer Gastropode auf. Hierbei diskutiert er Themen wie Typuskonzept, Art- und Gattungsdefinition und Probleme der höheren Taxonomie.
Der Vortrag kann auf YouTube angesehen werden.

Hier geht es zum Vortrag.

Christian Schneider
(Schriftleitung)
30.05.2021

Informationen zu Misburg/Anderten – Heidelberg Materials & Haftungsausschluss

Liebe Sammlerfreunde!
Die Heidelberg Materials AG erteilt selbst keine Sammel-Genehmigungen.
Anmeldungen zum Sammeln müssen über Outdoor Hannover erfolgen und sind grundsätzlich kostenpflichtig. Es wird eine Sicherheitsunterweisung durch einen Mitarbeiter von Outdoor Hannover durchgeführt und es muss ein
Haftungsausschluss unterschrieben werden, der zwecks Zeitersparnis möglichst ausgefüllt zum Sammeltermin mitgebracht werden sollte.

Die Sicherheitsregeln auf der Rückseite sind Bestandteil der Haftungserklärung. Personen unter 14 Jahren benötigen eine durch Erziehungsberechtigte unterzeichnete Haftungserklärung.
Den Anweisungen der betreuenden Exkursionsbegleiter ist unbedingt Folge zu leisten. Wo gesammelt werden darf, wird bei der Grubenbegehung mitgeteilt.
Zwingend vorgeschrieben sind gelbe Sicherheitswesten, festes Schuhwerk und ein Helm (Kinder können einen Fahrradhelm tragen). Weitere Infos vor Ort.

Für APH-Mitglieder werden kostenfreie Sammeltermine angeboten, die mit Outdoor Hannover abgestimmt sind.
Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich für die Termine, die unter der Rubrik Termine veröffentlicht werden bei Daniel Säbele an und erhält eine Bestätigung. Der Haftungsausschluss wird durch die Exkursionsleitung vorbereitet und ist am Sammeltag vor Betreten der Grube von allen Teilnehmenden zu unterschreiben.
Wer zu anderen Terminen sammeln möchte, kann sich als APH-Mitglied direkt bei Outdoor Hannover anmelden (s.o.).

Der kostenlose Zugang gilt a u s s c h l i e ß l i c h für APH-Mitglieder! Nichtmitglieder müssen mit Herrn Teske über Outdoor Hannover eine eigene Zugangsregelung finden.

Kontakt:
saebele@t-online.de
0174 440 2684